TV-Musikfilme

In Wien hieß es dann (nach dem Krieg) wieder warten. Auf einen Film, der nicht zustande kam. Aber es dauerte nicht lange, dann erhielt ich einen Auftrag, musikalische TV-Filme für die USA zu drehen. Eine „Schubertiade“ beispielsweise, bei der auf Schuberts Originalklavier gespielt werden durfte, die Zigeunerbaron-Ouvertüre, dirigiert von Robert Stolz, oder Schuberts h-Moll-Messe, dirigiert von Karl Böhm in der Lichtentaler Pfarrkirche. Und auch für meinen Lebensweg sind diese Dokumente, beweisen sie doch, dass ich, schon lange bevor es hierzulande das Fernsehen gab, der erste österreichische TV-Regisseur war.


You need to install or upgrade Flash Player to view this content, install or upgrade by clicking here.