Im schwarzen Rössl

1951 verfilmte Antel „Eva erbt das Paradies“, wo er mit Gunther Philipp das Drehbuch schrieb. Konkurenz in St. Wolfgang: Der Werner Jacobs Film „Im weissen Rössl“ brachte die Kinokassen zum klingeln.
So zögerte Antel nicht lange und verfilmte „Im schwarzen Rössl“ mit dem selben Drehbuch wie anno 1951. Damit sich dieser wirtschaftswunderbare, also ganz zeitgemäße Hochkonjuktur tänzerisch und rhythmisch üppig garnierte Streifen gut vermarktet, wurde Peter Kraus, Lil Babs, Trude Herr, Lolita, Robertino, Gus Backus, Karin Dor und Paul Löwinger auf den Wolfgangsee verpflichtet.


You need to install or upgrade Flash Player to view this content, install or upgrade by clicking here.